Oh Jonathan – oh Jonathan!
Filmhandlung:
https://de.wikipedia.org/wiki/Oh_Jonathan_%E2%80%93_oh_Jonathan!
Meinung:
Worum geht es:
Heinz Rühmann spielt einen alten Konsul, der auf dem Sterbebett sich von seinem Sohn wünscht, dessen Braut kennen zu lernen.
Nur ist die echte Braut gerade nicht verfügbar und so überredet er die hübsche Garderobenhilfe Eva (Franziska Oehme), sich als seine Verlobte auszugeben.
Der Anblick von Eva läßt Jonathan (Heinz Rühmann) richtig "aufblühen" und er verabschiedet sich vom Gedanken ans sterben.
Doch schon bald kommt er hinter den Schwindel und versucht nun alles dran zu setzen, das Eva seine Schwiegertochter wird.
Heinz Rühmann war einfach der größte deutsche Schauspieler und wie in seinen zahlreichen Filmen, so faszinierte er auch in diesem Film.
Diese Komödie hat alles, so daß es Momente zu schmunzeln gibt, wie auch Szenen, die einen die Augen vor Rührung feucht werden lassen. Alle Darsteller sind sehr passend gewählt und spielen ihre Rolle tadellos.
Es gibt auch keine unnötigen Längen im Film, so daß er vom Anfang bis zum Ende sehr unterhaltsam bleibt.
Über Bild- und Tonqualität kann ich nichts Negatives berichten.
Fazit:
Dieser Klassiker ist auch Heute immer noch sehr sehenswert und bekommt daher eine absolute Kaufempfehlung.