Die Klasse von 1984
Filmhandlung:
https://de.wikipedia.org/wiki/Die_Klasse_von_1984
Meinung:
Diese Rezension bezieht sich auf die Uncut-Version,
die eine hervorragende Bildqualität hat.
Der Film selbst ist sehr spannend und je länger er läuft, umso intensiver wird auch die Dramatik.
Der Höhepunkt des Films ist sicherlich der, als die Frau des Lehrers von der Gang vergewaltigt wird, denn das versetzt dem Lehrer einen richtigen Adrenalinstoß und er räumt ein für allemal mit der bösen Gruppe auf, wobei er keineswegs zimperlich vorgeht.
Aus meiner Sicht wurde nichts übertrieben dargestellt, alle Handlungen sind wirklich glaubhaft nachvollziehbar.
Ich muß allerdings zugeben, das was den Film besonders auszeichnet, sind die harten Szenen im Film, ohne die der Film sicher sehr belanglos wäre, was ohne Frage bei der CUT-Version der Fall ist, denn 8 Minuten an geschnittenen Actionszenen ist SEHR viel!

Anmerkungen:
1) "Deluxe Special Edition" (indiziert)
Die Bildqualität ist wahrlich bombastisch und der DTS Sound ist auch sehr gut. Untertitel gibt es nur deutsche zur Wahl, hätte mir noch englische gewünscht.
2) Es gibt noch den Film "Die Klasse von 1999" der jüngeren Datums ist. Dieser enthält erheblich mehr Gewalt als dieser hier und steht auch auf dem Index. Allerdings hat er mir nicht gefallen, da die Protagonisten dort einfach sehr unsympathisch wirkten und die Handlung zu wünschen übrig ließ.
3) Ein weiterer Film mit selbigen Thema ist der gute Film "Der Prinzipal" von 1987 mit James Belushi, der aber kein Stück an die Härte von diesen Film ranreicht.
Fazit:
Ein harter und spannender Psychothriller, allerdings NUR in der schwer zu erhaltenen Uncut-Version