Ip Man
Filmhandlung:
https://de.wikipedia.org/wiki/Ip_Man
Meinung:
Jeder der schon mal ein Blick auf meine Rezensionen geworfen hat, weiß, das ich sehr streng bewerte. Aber bei diesem Film gab es nicht den geringsten Zweifel, denn seine 5 Sterne hat er ganz deutlich verdient.
Leute die hier einen reinen Kampfsportfilm erwarten, sollten sich lieber nach was anderem umschauen. Der Film handelt von dem erwachsenen -Yip Man- (Lehrer von Bruce Lee), welcher von -Donnie Yen- in der Rolle als -Ip Man- verkörpert wird.
Im Vordergrund steht immer die Familie von "Ip Man" und erst am zweiter Stelle steht dessen Kampfkunst, was man besonders deutlich mit Kriegsbeginn sehen kann.
Dieses ist es gerade, was mir so überdurchschnittlich gut gefallen hat und mich sogar zu Tränen rührte!
Meist habe ich zumindest einen negativen Punkt zu erwähnen, was mir aber bei diesem Film nicht möglich ist, denn hier stimmte einfach alles.
Die Story ist nicht nur actionreich, sondern auch sehr dramatisch.
Es dauert nicht lange, bis der Film einen völlig fesselt und das bis zum Ende, wo man sich dann wünscht, der Film würde noch eine weitere Stunde laufen (Naja, es kommt ja ein weiterer Teil).
Ausnahmslos alle Darsteller haben mir gefallen, waren mir sogar sympathisch und jeder einzelne hat hier eine große Leistung gezeigt. Dennoch möcht ich die Leistung von -Donnie Yen- besonders hervorheben, denn diese war IMMER brillant!!!

Was hier an Martial Arts gezeigt wird, ist wirklich toll und macht diesen Film erst richtig perfekt.
Ich jedenfalls kann nichts negatives über die Bildqualität berichten, eher im Gegenteil und auch der Sound hat mir sehr gefallen, wobei ich aber sagen muß, das dieser ruhig in DTS hätte vorliegen können!
Von den deutschen Synchronstimmen war ich ebenfalls sehr angetan.

Fazit::
Ein actionreicher, fesselnder und sehr bewegender Martial Arts Film mit tiefgehender Story!