Cusack - der Schweigsame
Filmhandlung:
https://de.wikipedia.org/wiki/Cusack_%E2%80%93_Der_Schweigsame
Meinung:
Die Handlung wird sehr schön aufgebaut, allerdings ist die erste Stunde etwas lau, da es doch ein paar mehr Fights von Chuck Norris hätten sein können und vorallem auch längere und intensivere.
Die ersten 25 Minuten befassen sich mit einem ungeliebten Kollegen von Chuck Norris, welcher nach Erschießung eines Jungen, dies als Notwehr auslegt. Dies ist zwar entscheiden für das Finale, doch mit 25 Minuten etwas zu lang ausgefallen.
Die folgenden 40 Minuten handeln hauptsächlich von der Tochter eines Mafiabosses, welcher durch diese an seinen Konkurrenten rankommen will. Dies geht fast bis zum eigentlichen Finale des Films und bietet leider auch nicht großartig besonderes.
Das 7 minütige Finale ist gut gelungen.
Die Story weis zu gefallen und alle handelnden Personen spielen ihre Rollen wirklich sehr gut. Dennoch bin ich etwas enttäuscht von dem Film, denn von Chuck Norris als mehrfachen amerikanischen Karatemeister hätte ich mir deutlich mehr Körpereinsatz gewünscht. Bis auf die Szene in der Kneipe war im Grunde kein erwähnenswerter Körpereinsatz von Chuck Norris vorhanden.

Anmerkung 1:
Nach Filmende kommt ein Copyright in zahlreichen Sprachen. Dieser läßt sich nicht vorspulen und auch läßt sich die DVD nicht stoppen. Man muß also den Film aus dem Player auswerfen lassen. Okay, zwar am Ende, dennoch hätte man es besser lösen können.
Anmerkung 2:
Eine FSK 18 ist war echt übertrieben für das Gebotene! Ende 2011 wurde er dann auf 16 runtergestuft.

Fazit:
Damals war der Film sicher gut, aber heute reizt er mich nicht mehr, vorallem aufgrund der vielen Längen, welche der Film hat. Es gibt einfach zuwenig Action und kaum richtige Spannung